1976

Startschuss zur Sparkassen - Schülerliga Fußball. Als erster Landesmeister belegt die HS Rosental Eisenstadt bei der Bundesmeisterschaft in der Südstadt den 3. Platz


1977

Wieder 3. Platz bei der BM durch die HS Illmitz.


1978

1. Sparkassen-SL Bundesmeistertitel für eine burgenländische Schule: Die HS Güssing gewinnt das SL-Endspiel in Salzburg gegen die HS Salzburg/Lehen nach einem 1:1 im Elfmeterschießen.


1979

Organisation der Sparkassen SL-Bundesfinalveranstaltung in Eisenstadt.


1980

Zweiter Platz für die HS Deutschkreutz im BSPS-Technik-Fünfkampf Bundesfinale in Linz.


1982

Das BG und BRG Mattersburg holt in Wr. Neustadt durch einen 4:0 Finalsieg über die HS Wattens den 2. Sparkassen –SL Bundestitel in das Burgenland.

Schülerliga – BRG Mattersburg : Bundessieger 1982



Stehend v.l.n.r. Prof. Wurm, Kopp Wolfgang, Huber Gerald, Talos Thomas, Haider Hans List Erwin, Fischer Peter, Stehlik Wolfgang, Prof. Drexler.

Sitzend v.l.n.r. : Guttmann Gerald, Tobler Andreas, Lang Thomas, Pinter Günter, Wöhl Christian, Reithofer Norbert, Baumgartner Jörg, Kriegler Günter, Wally Günter. Foto oben: Kapitän Thomas Talos mit dem Siegespokal


1984

3.Bundes-Meistertitel für eine burgenländische Schule: Die HS Güssing besiegt im Endspiel in Kapfenberg die SHS Wr. Neustadt nach unentschiedenem Spielausgang im Penaltyschießen.


1987

Das BRG Mattersburg belegt bei der Sparkassen-SL Bundesmeisterschaft in Linz den 4. Platz.


1988

Das BRG Oberschützen erringt den 2. Platz bei der Sparkassen-SL Bundesmeisterschaft.


1990

Das Burgenland organisiert die Sparkassen-SL Bundesmeisterschaft in Mattersburg mit Finalveranstaltung in Eisenstadt (7000 Zuschauer).


1991

Das BG/BRG Oberpullendorf wird Bundessieger im S-Bausparkassen Fünfkampf. Die HS Mattersburg unterliegt beim Sparkassen-SL Endspiel in Hermagor dem BRG Wien 14 knapp mit 0:1.


1992

Das BG/BRG Oberpullendorf gewinnt zum zweiten Mal den Bundesmeistertitel im S-Bausparkassen Fünfkampf. Nach 2 Bundestiteln (1978 und 1984) diesmal Platz 2 für die SHS Güssing bei der BM.


1993

Die HS Mattersburg gewinnt das Sparkassen-SL Endspiel in St. Johann im Pongau gegen das BRG Wien-Polgarstraße mit 2:1.


1994

Die HS Oberpullendorf holt den 3. Bundestitel im S- Bausparkassen Fünfkampf ins Burgenland.


1999

Zum dritten Mal organisiert das Burgenland die Bundesmeisterschaften der Sparkassen-Schülerliga im Seewinkel zur vollsten Zufriedenheit unserer Gäste. Höhepunkt war die Finalveranstaltung in Neusiedl/See: Vor 8000 Zuschauern siegte die SHS Graz-Bruckner über die SHS Linz-Kleinmünchen mit 3:2.


2004

Das Gymnasium der Diözese Eisenstadt belegt beim Hallen - Bundesturnier in Bad Vöslau den ausgezeichneten 3. Platz. Auch auf dem Feld sind die Eisenstädter "Wölfe" äußerst erfolgreich: Bei den Bundesmeisterschaften in Vorarlberg erreichen sie das Finale, müssen sich aber der SHS Linz-Kleinmünchen mit 1-6 geschlagen geben.


2007

Das Gymnasium Neusiedl/See erreicht bei den Bundesmeisterschaften in Wien den ausgezeichneten 3.Platz.


2008

Das Gymnasium der Diözese Eisenstadt verliert beim Hallenbundesturnier im Finale das
Siebenmeterschießen gegen das BRG Polgarstraße aus Wien und wird Zweiter.

Das Gymnasium der Diözese trifft auch auf dem Feld im Bundesfinale in Neusiedl/See auf das BRG Polgarstraße Wien, verliert nach spannendem Spiel mit 3:5 (3:3) und erreicht den 2.Platz.


Wussten Sie, dass...

... Didi Kühbauer (HS Mattersburg), Martin Stranzl (HS Güssing) und Thomas Mandl (HS Mattersburg) und Joachim Parapatits die bekanntesten burgenländischen Fußballer sind, die in einer Sparkassen- Schülerliga Mannschaft gespielt haben?
... die SHS Güssing mit 2 BM-Titeln, je einem 2. und 3.Platz, sowie 6 LM-Siegen die erfolgreichste SL – Mannschaft des Burgenlandes ist?
... burgenländische Schulen bisher viermal die Bundesmeisterschaft der Sparkassen- Schülerliga gewannen (2-mal SHS Güssing, sowie je 1-mal BRG Mattersburg und HS Mattersburg)?
... das BG und BRG Oberpullendorf 2-mal den Bundessieg im S-Bausparkassen Fünfkampf ins Burgenland holte und insgesamt 11-mal Landessieger war?
... seit 13 Jahren in allen Bezirken „Weihnachts – Hallenturniere“ durchgeführt werden?
... die HS Stegersbach 1993 der erste burgenländische Hallenmeister war?



Sportministerium

Bausparkasse

Erste Sparkasse

Ferrero

Errea

ÖFB

Schulsport



Seitenaufrufe

Spielergebnisse bitte unverzüglich an
Email: jakob.knoebl@schule.at
und oder an Webmaster:
fussball.burgenland@a1.net
mailen.


Sl, am 11.10.2016