Landesfinale: Mittwoch 20.12.17 in Eisenstadt

NMS Neusiedl holt Landesmeistertitel

Ein Freistoßtor in allerletzter Minute macht die Neue Mittelschule NMS Neusiedl am See zum neuen Landesmeister in der Hallen-Fußball-Schülerliga. Die Neusiedler konnten sich gegen die NMS Theresianum Eisenstadt durchsetzen.

Die Neue Mittelschule NMS Theresianum Eisenstadt ging als klarer Favorit in das Spiel. Bis zum Jahr 2016 können sich die Schüler aus Eisenstadt drei Mal in Folge den Landesmeistertitel in der Hallen-Fußball-Schülerliga sichern. Im vergangenen Jahr und heuer verlieren sie jeweils gegen eine Mannschaft aus Neusiedl am See. Während im Vorjahr der Titel an das Gymnasium Neusiedl am See ging, konnte heuer die Neue Mittelschule NMS Neusiedl am See das entscheidende Spiel für sich entscheiden.

Entscheidung in letzter Sekunde

Torschütze Matthias Wetschka erzielte den entscheidenden Treffer aus einem Freistoß heraus.

Freistoß bringt Siegestreffer

Ein Freistoßtor durch den Neusiedler Spieler Matthias Wetschka brachte letztendlich die Entscheidung. Das Foul zuvor sei nicht stark gewesen, so Wetschka. „Das hat uns aber für den Sieg sehr geholfen. Ich hab viel nachgedacht wo ich hinschieße, aber dann habe ich einfach durchgezogen und er war drinnen. Wir haben im Spiel zwar viel gewartet, aber dann unsere Chance genutzt. Jetzt sind wir überglücklich“, so Wetschka im Gespräch mit ORF-Burgenland-Sportreporter Michael Guttmann.

„Drei Jahre lang hart dafür gearbeitet“

Auch für Trainer Daniel Wind ist der Erfolg ein Zeichen von harter Arbeit. Man habe jetzt eigentlich das vierte Jahr Fußballklassen. Das sei jetzt die zweite Generation die hier gespielt habe. Man habe drei Jahre lang jetzt hart daran gearbeitet und nun habe man es vorerst einmal geschafft. „Jetzt werden wir sehen, wie es mit den Bundesmeisterschaften weitergeht“, so Wind.

Quelle Beitrag von http://burgenland.orf.at/news/stories/2885142/

...zu den Ergebnissen


Sl, am 20.12.2017
Sparkasse Schülerliga - Burgenland, Prof. Jakob Knöbl